© 2014 Kaditzer Sauna | Inhaberin Katrin Eisert Kontakt | Impressum I Datenschutz  

Sauna

Wer regelmäßig sauniert, tut seinem Körper etwas Gutes. Das Saunieren erfreut sich besonders in der kalten Jahreszeit großer Beliebtheit.  

Finnische Sauna

Der Sauna an sich wird ein gesundheitsfördernder Effekt zugeschrieben, dieser bezieht sich insbesondere auf eine Verbesserung des Immunsystems, des Hautbildes sowie des allgemeinen Wohlbefindens. Das Geheimnis liegt im Wechsel der trockenen Wärme im Saunaraum und den prickelnden Varianten der Abkühlung. Der Schlauchguss nach Kneipp, ein anregend kühles Tauchbecken oder ein Wechselfußbad sind wohltuend und regen den Kreislauf an. Danach sollte man sich schön warm einpacken und ein wenig ausruhen bevor der nächste Saunagang angetreten wird. Drei Saunagänge, welche nicht länger als 15 Minuten dauern sollten, mit dazwischen liegenden Ruhephasen sind zu empfehlen. Römisches Dampfbad Das Dampfbad ist am Anfang eines Saunabesuches zu empfehlen. Im  Dampfbad wird nicht nur das Wohlbefinden erhöht, es stellen sich auch positive Auswirkungen auf die Gesundheit ein. So werden zum Beispiel Muskeln gelockert und Verspannungen lösen sich auf. Das Dampfbad schafft Linderung und hilft bei  rheumatischen Beschwerden, befeuchtet  die Atemwege, wirkt Schleimlösend, wirkt wohltuend bei Erkältungen mit Husten und Heiserkeit ebenso bei Heuschnupfen.                                                            Die Temperatur im Dampfbad beträgt 45°C mit einer Luftfeuchte von 100%. Somit ist es Kreislaufschonend. Die feuchte Wärme fördert die Durchblutung, reinigt die Poren und belebt die Haut ohne sie durch Hitze zu belasten.
KADITZER SAUNA mit Kegelbahn | Biergarten | Imbiss
Finnische Sauna Abkühlbecken in der Kaditzer Sauna Einsicht ins Dampfbad Ruheraum der Sauna Außenansicht der Kaditzer Sauna in Dresden